Alfred Wertheimer

Über Alfred Wertheimer

1929 in Deutschland geboren, kam Alfred Wertheimer als Kind nach Amerika. Dort wuchs er in Brooklyn auf. Er interessierte sich früh für Architektur und Design. Aus diesem Grund studierte an der Cooper Union, wo er 1951 seinen Abschluss machte. Wertheimers Fotos, die landesweit erstmals nach Elvis’ Tod am 16. August 1977 Anerkennung fanden, dokumentieren die Metamorphose der Popmusik und den kulturellen Wandel in Amerika. Wertheimer machte damals fast 3.000 Aufnahmen, die das Porträt eines Künstlers auf dem Sprung zum Weltruhm ergeben. Unerreicht in ihrer Frische und Intimität, sind diese Bilder einzigartige Dokumente jenes Moments, in dem Rock ’n’ Roll zum Massenphänomen wurde.

Fotokunst von Alfred Wertheimer:

Nicht vorrätig
82,00 254,00 
Nicht vorrätig