Landschaftsbilder bei nugloss

Landschaftsbild von Tristan

Die Landschaftsfotografie ist eines der beliebtesten Fotogenres. Hier werden faszinierende und außergewöhnliche Orte in einem Bild festgehalten. Dabei fängt die Fotografie die Atmosphäre und die Wirkung des Ortes ein. Das heißt, dass der Betrachter des Bildes in die Szene eintauchen kann. Bei nugloss können Sie viele verschiedene Landschaftsbilder entdecken.

Was sind Landschaftsbilder?

Die Landschaftsfotografie zeigt die belebte und unbelebte Umwelt des Menschen. Des Weiteren hängt sie stark mit der Naturfotografie, Umweltfotografie und Architekturfotografie zusammen.
Gute Landschaftsbilder transportieren Emotionen und Werte. Außerdem wecken sie Sehnsüchte nach einem bestimmten Ort. Sie rufen Harmonie, Ruhe und Freiheit hervor. Aus diesem Grund erzählen Landschaftsfotografien Geschichten aus aller Welt.

Geschichte der Landschaftsbilder

Alles fing mit der Malerei in der Antike an. Dort entstanden die ersten Landschaftsmalereien. Ab dem 15. Jahrhundert fingen die Künstler an, realistischer zu malen. Dabei orientierten sie sich an Linien, die auf einen Fluchtpunkt zulaufen sollen. Dadurch konnten die unterschiedlichen Ebenen realistischer dargestellt werden. Erst ab dem 17. Jahrhundert entstand die eigentliche Gattung der Landschaftsmalerei. Mit der Fotografie entwickelte sich dann eine ganz neue Möglichkeit die Landschaften detailgetreu festzuhalten.

Wie entstehen gute Landschaftsbilder?

JULIAN HERBRIG “Seiser Alm”

Gute Landschaftsbilder muss man richtig planen. Im Grunde genommen kommt es vor Allem auf die Zeit, den Ort und den Standort an. Anfangs betreiben Landschaftsfotografen ein wenig Recherche. Das heißt sie suchen nach interessanten und außergewöhnlichen Motiven. Dann geht’s ran an das Fotografieren. Hierbei spielen vor Allem Belichtung, Farben und Kompositionen eine entscheidende Rolle.

Belichtung

Das Licht ist der wichtigste Bestandteil eines Landschaftsbildes. Das heißt, dass je nach Lichteinfall, eine ganz andere Stimmung und Wirkung erzielt werden kann. Diese wird von den Tageszeiten bestimmt. Morgens ist das Licht eher warm und weich. Mittags ist es kühl und Abends golden und sanft. Aus diesem Grund sind für Landschaftsfotografen Morgens und Abends die besten Zeiten zum Fotografieren.

Farben

Je nach Farbe entsteht eine andere Stimmung im Bild. Hier spielen vor allem Kontrastfarben eine große Rolle. Denn Kontraste ziehen die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich. Zum Beispiel kann der Komplementärkontrast oder der Hell-Dunkel-Kontrast sehr extrem und lebendig wirken. Erfahren Sie im Blogbeitrag “Stimmungsvolle Fotografien” mehr zu den Stimmungen einzelne Farben.

Komposition

Die Kompostion bei einem Landschaftsbild macht aus einem Schnappschuss ein gutes Foto. Hierbei halten sich Landschaftsfotografen oft an die Drittel-Regel. Diese besagt, dass das Bild in 3 horizontale und 3 vertikale Bereich aufgeteilt werden soll. Außerdem besteht ein Landschaftsbild aus drei Tiefenebenen. Diese sind der Vordergrund, der Mittelgrund und der Hintergrund.

Alle diese Aspekte kombiniert machen ein gutes Landschaftsbild her.

Unsere Landschaftsfotografen

Bei nugloss haben wir ausgewählte Landschaftsfotografen. Entdecken Sie jetzt Motive von unseren besonderen Fotografen.