Künstlerinterview mit Julian Herbrig

Winter in Venice

Im heutigen Interview, stellen wir Ihnen den neuen nugloss Fotografen Julian Herbrig vor. Erfahren Sie in unserem Interview mehr über den jungen Landschaftsfotografen.

Julian Herbrig
PHOTOGRAPHER | ADVENTURER | STORYTELLER

  • Lieblingsbuch 
    I am Pilgrims
  • Lieblingsserie
    Breaking Bad
  • Lieblingsessen
    Indisch
  • Lieblingsmusik
    Elektro
  • Lieblingsort
    New York City
  • Wunschort
    New York City

Im Gespräch mit Julian

Wie bist du eigentlich zur Fotografie gekommen?

Angefangen hat alles vor 10 Jahren, als ich damit begonnen habe, Digital Art mit Photoshop zu kreieren. Für lange Zeit habe ich nur Stockfotos benutzt, wollte aber irgendwann mein eigenes Bildmaterial produzieren und für meine digitalen Kompositionen verwenden. So kam es, dass sich die Fotografie langsam als meine eigentliche Leidenschaft entpuppt hat und ich somit die Digital Art aufgegeben habe um mich zu 100% auf die Fotografie zu fokussieren.

Wie lange fotografierst du schon?

Hobbymäßig seit 8 Jahren und professionell seit ungefähr 4 Jahren.

Wie entstehen deine Arbeiten? Also wie sieht dein kreativer Prozess aus?

Mein Ziel ist es, mit jedem Bild eine Geschichte zu erzählen. Beim Schießen des Bildes entwickle ich eine emotionale Bindung zum Bild und Motiv und überlege mir dabei schon, mit welchen Kameratechniken ich das Bild aufnehmen muss um genau diese Emotionen hervorzuheben. In der Nachbearbeitung passe ich meine Bilder dann so an, dass sie genau jene Gefühle und Emotionen beim Betrachter auslösen und dieser sich auch in mich, der live vor Ort war, hineinversetzen kann.

Welches ist dein persönliches Lieblingsfoto?

JH Lieblingsbild

Das Foto entstand auf der indonesischen Insel Bali. Ich persönlich mag dieses Bild so sehr, weil es zum einem widerspiegelt, welch winziges Element wir Menschen in dieser Welt und Natur darstellen und zum anderen weil es zeigt, wie wenig wir doch über die Welt “da draußen” wissen und vermutlich niemals wissen werden.

The best way out is always through.

ROBERT FROST
Insel im Bleder See
Bleder See

Wie findest du deine Motive?

Bevor ich eine Reise antrete, verbringe ich viel Zeit auf Google und Social Media um nach bekannten aber auch noch sehr unbekannten Motiven und Orten zu suchen, die mich als Fotograf begeistern. Tatsächlich verbringe ich aber auch bewusst viel Zeit mit Roadtrips, wo ich mich frei bewegen kann um neue Orte zu entdecken, von denen ich vorher nichts wusste und auch noch relativ wenig im Internet verbreitet sind. Genau so sind auch meine bisher besten Bilder entstanden.

Julian für deine Fotografien reist du auch in andere Länder. Welches hat dich hierbei besonders beeindruckt?

Ganz vorne mit dabei ist Finnland, welches ich bis vor letztem Jahr noch überhaupt nicht als Reiseziel auf meiner Liste hatte. Berufsbedingt bin ich das erste mal im tiefsten Winter nach Lapland gereist und war von Anfang an von der Natur, den Menschen und der Kultur begeistert.