Wie man Wandbilder richtig aufhängt?

Fotokunst in Wohnung

Die neuen Wandbilder von nugloss sind gerade bei Ihnen Zuhause angekommen und jetzt wollen Sie diese natürlich auch richtig in Szene setzen. Hier erfahren Sie, wie Sie ihr Wandbild richtig aufhängen und was dabei zu beachten ist.

Wandbilder richtig aufhängen in 6 Schritten:

1. Richtiges Motiv aussuchen

Bevor Sie ein Bild auswählen, müssen Sie sich erstmal ein geeignetes Thema aussuchen. Möchten Sie Landschaftsbilder, City Fotografien oder Abstrakte Motive aufhängen? Oder gehen Sie bei der Auswahl der Werke nach einem bestimmten Farbschema? Die Auswahl der richtigen Motive ist entscheidend für die spätere Wirkung. Deshalb beraten wir Sie gerne bei Ihrer Auswahl.

2. Der richtige Ort für Ihr Wandbild

Danach schauen Sie wo in Ihrer Wohnung noch Platz für Ihre neuen Fotografien ist. An großen leeren Wänden können die Bilder ein echter Hingucker sein. Wie wäre es jetzt mit einem großen Panorama Foto direkt über dem Bett? Je nach Platz können Sie bei uns auch die Größe anpassen, denn für jedes Motiv gibt es unterschiedliche Größen und Bilderrahmen.

Wandbild richtig aufhängen im Schlafzimmer
Wandbild “Cloudy Skyline”

3. Die richtige Belichtung

Das Licht ist bei der Hängung der Wandbilder sehr wichtig. Das bedeutet, dass je nach Lichtintensität und Lichteinfall, die Fotografien unterschiedlich wirken können. Demzufolge können dunkle und schattige Ecken das Motiv nicht richtig zur Geltung bringen. Hier wären künstliches Licht oder helle Wände eine große Hilfe.

4. Die perfekte Höhe für den Betrachter

Ihre Fotografien sollen auch für den Betrachter harmonisch aussehen. Hierbei muss beachtet werden, dass ein Drittel des Bildes über der Augenhöhe hängen sollte und zwei Drittel darunter. Deshalb überlegen Sie sich, von welcher Perspektive das Bild betrachtet wird. Dabei sollten sie ebenfalls beachten, wie es auf der jeweiligen Höhe wirkt. Wichtig ist auf jeden Fall, dass es nicht zu hoch hängt.

5. Arrangieren von mehreren Wandbildern

Beim Arrangieren von unterschiedlichen Fotografien (auch Petersburger Hängung genannt) ist es erstmal wichtig, dass Sie farblich und auch inhaltlich gut zusammen passen. Aber auch bei unterschiedlichen Größen und Rahmen muss erstmal ausprobiert werden, ob die Wandbilder insgesamt harmonieren, um einen Galarie Effekt zu erzeugen. Ein Tipp hierfür ist, dass Sie die Bilder erstmal vor der Wand auf dem Boden arrangieren. Außerdem gibt es beim Arrangieren auch unterschiedliche Anordnungen: Gerade, versetzt oder als Collage.

Wandbilder richtig aufhängen als Anordnung
“Warum wir schwarz weiß Wandbilder lieben?”

6. Wandbilder optimal aufhängen

Unsere Fotografien haben die optimale Lösung für ein einfaches Hängesystem: Sie verfügen auf der Rückseite ein optimales Hängesystem und sollten sich deshalb einfach aufhängen lassen. Hierfür werden nur zwei Schrauben benötigt, die das Wandbild sicher tragen. Somit können die Bilder optimal wirken.

Alternativen zum Aufhängen von Bildern

Was ist aber, wenn man die Bilder gar nicht an die Wand hängen möchte? Das ist gar kein Problem. Denn Sie müssen Ihre Bilder nicht wie jeder mit Nägeln an die Wand hängen. Hierfür gibt es sehr schöne und kreative Alternativen:

Bilder an die Wand stellen

Diese Alternative ist sogar ganz schnell und einfach erledigt. Als Erstes sucht man sich einfach einen schönen Platz an einer leeren Wand am Boden und stellt das Kunstwerk so ganz gekonnt in Szene. Vor Allem bei großen Bildern ist diese Methode sehr zu empfehlen. Kleinere Formate können aber auch ganz einfach an die Wand auf einer Kommode gelehnt werden.

Bild an Wand gelehnt

Bilder auf ein Regalbrett stellen

Wie man es in vielen Interior Zeitschriften momentan sieht, sind mehrere Bilder auf einem Regal gestellt, total angesagt. Hierfür muss nur das Regal befestigt werden und dann die gerahmten Bilder darauf platziert werden. Der Vorteil hierbei ist, dass sich auch andere Deko Objekte dazu kombinieren lassen.

Bilder auf Regalbrett
Bilder auf Regalbrett

Bilder an ein Seil/Kordel hängen

Günstig und trotzdem stylisch: Bilder an einem dünnen Seil oder an einer Kordel aufhängen. Hierfür benötigen Sie nur das Seil und kleine Klammern, mit denen die Bilder dann ganz einfach aufgehängt werden können.

Bilder an Schienen aufhängen

Wie man es aus Galerien kennt, können die Fotoabzüge oder gerahmten Bilder auch an sogenannten Galerieschienen aufgehängt werden. Das bedeutet, dass die Schienen am Rand der Decke montiert werden. Der entscheidende Vorteil hierbei: Die Bilder können jederzeit auch Ihren Platz ganz einfach ändern: egal ob vertikal, horizontal oder in der Höhe.

Wo kauft man Wandbilder?

Hochwertige Fotokunst und limitierte Wandbilder können Sie in unserem Shop konfigurieren. Dort produzieren wir hochwertige Acrylglasbilder, Alu Dibond oder Ihr Lieblingsexponat als gerahmtes Wandbild. Dort gibt es faszinierende Motive für die Wand in Ihrem Zuhause. Deshalb finden Sie in unserem Shop Fotokunst in unterschiedlichen Größen, von kleinen Größenbis zu Panorama Bildern. Unser Portfolio umfasst exklusive Fotografien ausgewählter und prämierter Künstler. Alle Fotografien, Themen und Künstler finden Sie auf nugloss.de